Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Erfahren Sie mehr unter Datenschutz

Einführung eines ULS für OEM und Anlagenbetreiber

Sie haben die Ideen einen Copter in Ihrem Produkt oder Ihren Abläufen einzusätzen? Gerne helfen wir Ihnen von der ersten Idee bis zur finalen Realisierung in allen Schritten. Stellen wir gemeinsam fest, dass ein Einsatz in einem Gebiet nicht sinnvoll ist, lässt sich der Prozess nach jeder Phase beenden. Gleichzeitig unterstützen wir Sie bei bedarf auch gerne in einzelnen Phasen.
 

Phase 1 - Ideenfindung

Mit einem strukturierten Kreativprozess und dem notwendigen Hintergrundwissen werden aus groben Ideen erste Konzepte
Konstruktion einer Platine für eine Copterfernsteuerung

Durch die starke Medienpräsenz von Coptern und Kleinstflugkörpern angeregt entstehen in vielen Bereichen Ideen für einen möglichen Einsatz. Wir vermitteln Ihnen und Ihren Mitarbeitern in geführten Workshops zunächst die Grundlagen, sowohl technisch als auch rechtlich, und erarbeiten gemeinsam Konzepte für einen Einsatz.

Neben dem breiten Fachwissen bringen wir die technischen Komponenten sowie ausgewählte Fluggeräte mit zu Ihnen, sodass Fragen aus der Theorie gleich am echten Objekt beantwortet können. Zusätzlich bietet sich die Möglichkeit unter professioneller Anleitung erste Erfahrungen im Flug zu sammeln und ein Gefühl für ein Fluggerät zu erhalten.

Zum Abschluss erhalten Sie diskutierte Einsatzkonzepte welche einer ersten Machbarkeitsbetrachtung durch unsere Experten standhalten. Sie erhalten von uns eine priorisierte Empfehlung für die nächsten Schritte. Sollten Sie einen Workshop außerhalb Ihres Geländes bevorzugen, so können wir dies selbstverständlich auch auf unserem Gelände durchführen.

Phase 2 - Machbarkeit

Offene Fragen der Realisierbarkeit lassen sich mit Machbarkeitsstudien beantworten. Unser Leistungsspektrum reicht hierbei von der mechanischen Konstruktion und Fertigung über die Entwicklung von elektronischen Komponenten bis hin zur Applikationsentwicklung.
Inspektion eines Coptersystems

Im Anschluss an die erste Phase ergeben sich nicht selten grundlegende Fragen zur Realisierung. Hierbei sind Fragen zur Auswahl möglicher optischer Systeme ebenso möglich wie Möglichkeiten zur Integration in bestehende IT-Systeme.

Auf Grund unserer Herkunft aus dem Bereich der Forschung sind wir darauf spezialisiert diese Fragen schnell mit Hilfe von Funktionsprototypen zu beantworten. Unser Leistungsspektrum reicht hierbei von der mechanischen Konstruktion und Fertigung über die Entwicklung von elektronischen Komponenten bis hin zur Applikationsentwicklung.

Zusätzlich stehen uns eine Vielzahl von Flug-, Kamera- und Steuerungssystemen zur Verfügung mit der sich prototypen für Ihren Anwendungsfall schnell realisieren lassen. Diese können auf unserem Gelände sowohl indoors als auch outdoors unter Einhaltung aller gesetzlichen und versicherungstechnischen Anforderungen getestet werden.

Phase 3 - Wirtschaftlichkeit

Trotz aller Faszination für Copter steht bei einer kommerziellen Verwendung die Wirtschaftlichkeit im Fokus. Wir helfen Ihnen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Hierzu stehen Werkzeuge von einfachen Sensitivitätsbetrachtungen bis hin zu komplexen ereignisdiskreten Simulationen zur Verfügung.

Der Einsatz von Copter ist faszinierend. Allerdings steht für einen professionellen Einsatz bzw. den Einsatz als Teil in Ihrem Produkt oder Ihrer Fabrik die Frage der Wirtschaftlichkeit im Vordergrund.

Aufbauend auf den groben Konzepten und den ersten Kostenabschätzungen aus den vorangegangenen Phasen entwickeln wir mit Ihnen mögliche Geschäftsmodelle bzw. Einsparungspotentiale und helfen Ihnen diese zu quantifizieren. Hierbei kommen spezifische Simulationswerkzeuge zum Einsatz mit welchen sich bspw. Fragen wie minimale Anzahl Coptern für eine Aufgabe oder aber auch erreichbaren Leistungssteigerungen Ihres Produktes abschätzen lassen. Die Werkzeuge sind dabei ebenso vielfältig wie die Fragestellungen und reichen von einfachen Sensitivitätsbetrachtungen bis hin zu komplexen ereignisdiskreten Simulationen.

Nach dieser Phase liegen Ihnen Konzepte vor welche sowohl hinsichtlich ihrer technologischen Herausforderungen untersucht als auch bezüglich ihrer Wirtschaftlichkeit bewertet wurden. Auf Basis dieser Kosten-Nutzen-Rechnung können Sie entscheiden ob und welches Konzept weiter verfolgt werden soll.

Phase 4 - Anforderungsspezifikation

Anforderungen bilden die Grundlage für jede technische Entwicklung bzw. Beschaffung. Dies gilt auch für Copter und deren Komponenten.
Die Grundlage für die Entwicklung bzw. Beschaffung technischer Komponenten und Systeme bildet eine klare Anforderungspezifikation in Form eines Lastenheftes. Dies gilt ebenso für Copter und deren Komponenten. Unsere langjährige Erfahrung im Anforderungsmanagement in anderen Branchen sowie das fundierte Fachwissen erlauben uns, Sie bei der Spezifikation bestmöglich zu unterstützen. Gerne arbeiten wir mit dem von Ihnen eingesetzten Werkzeug zum Anforderungsmanagement oder setzen unsere eigenen Werkzeuge ein, welche Schnittstellen zu allen gängigen Werkzeugen besitzen.

Phase 5 - Herstellerauswahl und Anforderungsvalidierung

Die Einhaltung von Anforderungen muss mit Hilfe objektiver Verfahren bewertet werden, nur so kann eine effiziente Entwicklung durchgeführt werden. Wir überprüfen diese für Sie, sofern vorhanden mit Standardverfahren oder mit Verfahren welche auf Ihren Anwendungsfall speziell entwickelt werden.
Im Lastenheft geforderte Eigenschaften müssen am Produkt validiert werden. Während sich in vielen Branchen Standards und Normen etabliert haben welche die entsprechenden Prüfmethoden definieren, fehlen diese im Bereich von professionellen Coptern weitgehend. Herstellerversprechen bspw. bezüglich Flugzeit oder Nutzlast lassen sich auf Grund schlechter Vergleichbarkeit der Erhebungsbedingungen nur schlecht beurteilen. Wir unterstützen Sie durch standardisierte Prüfmethoden sowie die dafür notwendige Infrastruktur. Für besondere Fragestellung wie bspw. die Flugstabilität in Hochregallagern entwickeln wir für Sie spezifische Prüfungen an denen sich die Einsatzfähigkeit von Systemen für Ihren Einsatzfall objektiv evaluieren lässt. Vor allem die Entwicklung der Verfahren sowie die Vorauswahl von Lieferanten stellen eine enge Verzahnung mit dem Schritt der Anforderungsspezifikation dar. Die Lieferantenauswahl können wir bei Bedarf in Ihrem Namen durchführen und somit den Prozess beschleunigen - bei vollständiger Transparenz.

Phase 6 - Einführungsbegleitung

Nach der Herstellerauswahl und Anforderungsabsicherung unterstützen wir Sie bei der Integration in Ihr System bzw. Ihr Produkt.

Phase 7 - Service und After-Sales

Mit der erfolgreichen Integration eines Copters in Ihr Produkt oder Ihren Prozess entstehen Herausforderungen bezüglich Ersatzteilmanagement, Wartung sowie Abwicklung von Gewährleistungsfällen. Hierbei unterstüzen wir Sie sowohl in der Planung als auch in der operativen Umsetzung.
Nach erfolgreicher Integration in technische Produkt bzw. Ihre Prozesse stellen sich vielfältige Herausforderungen bzgl. Ersatzteilmanagement und Wartung aber auch der Abwicklung von Gewährleistungsfällen. Wir unterstützen Sie sowohl bei der Gestaltung der entsprechenden Prozesse als auch bei der operativen Durchführung von Wartung, Instandhaltung sowie Begutachtung